Tiefschürfende Erkenntnisse in der Tiefgarage

Schwäbisches Tagblatt, 6. Juli 2022, Regionale Kultur / Alfred Gloger Konzert Die Gedanken sind frei: Ein Tiefgaragenkonzert mit Semiseria-Chor und der Band um Joo Kraus. Die Garage – seit Gottlieb Daimler und William Henry Gates III Synonym für einen Ort der Erfindungen Weiterlesen

Auf Schuberts Winterreise im Weggental

Enttäuschung, Schmerz, vergebliche Hoffnung: In der Weggentalkirche erklang ein Liederzyklus der nicht nur in die Jahreszeit passte. Den ausweglosen Weg nach einer enttäuschten Liebe durch die schmerzhafte Winterkälte thematisiert Franz Schuberts Winterreise, op.89 D 911. Eine erfüllte Liebe zu Musik, Werktreue und Weiterlesen

Sternenhimmel in der Tiefgarage – Achim Stricker

Fünf Sätze aus Franz Schuberts „Winterreise“ in einer spannenden Neufassung von Gewandhaus-Chordirektor Gregor Meyer waren schon ein Ausblick aufs Semiseria-Konzert am 7. November: Dann wird in der Stiftskirche der komplette Liederzyklus zu hören sein.

Motette mit “different voices”

Am 13. März konnten wir unter dem Motto “different voices” gemeinsam mit dem Saxophonisten Andreas Francke und dem Pianisten Herwig Rutt die Motette in der Tübinger Stiftskirche musikalisch gestalten, eine seltene Gelegenheit, trotz Pandemie einmal wieder zusammen zu musizieren. Dies war zwar Weiterlesen

Draller Dank in D-Dur

„Delikatest duftiges Dolcissimo, dann derweil doch doloroso“: Semiseria und Camerata viva behandelten „Händel with care“. (Auszüge aus der Kritik von Achim Stricker im Tagblatt vom 18.12.2019) Barocke Theatralität … Händel with Schwung und vollem Engagement. Gleich beim ersten Choreinsatz im Krönungs-Hymnus „Zodak Weiterlesen

Stehende Ovationen für “Different Voices”…

… mit dem Chor Semiseria, Landesjazzpreisträger Alexander Bühl (Saxophon), Herwig Rutt (Flügel) und dem Streichquartett “Neckarstrings” mit Anne Mauz (Cello), Sebastian Fetzer (Bratsche), Jasim Möller und Lukas Härtner (Geigen) Aus der Kritik von Peter Morlok im Schwarzwälder Boten vom 17.7.2019 zum Konzert Weiterlesen

1968 – Sternstunden der Chormusik

„… Frank Schlichter hat die Songs behutsam entstaubt und in Chorarrangements übersetzt, die selbst Abgedroschenes wieder hörbar machen. Der Chor folgt ihm – unterstützt von Alexander Pfeiffer am Klavier und Ralf Gottschald an den Percussions – technisch brilliant, gefühlvoll, dynamisch, voller Leichtigkeit, Weiterlesen

2017 – Mozart Requiem

Semiseria kombiniert Mozarts Fragment mit Arvo Pärts “Da pacem” und “Didos Lament”, der Klage der verlassenen Königin aus Purcells Oper “Dido und Aeneas” Zitate aus dem Artikel im Schwäbischen Tagblatt vom 5.10.2017 (Achim Stricker) .”.. Semiseria in der Stiftskirche einmal ganz “seria” Weiterlesen