Draller Dank in D-Dur

„Delikatest duftiges Dolcissimo, dann derweil doch doloroso“:

Semiseria und Camerata viva behandelten „Händel with care“.

(Auszüge aus der Kritik von Achim Stricker im Tagblatt vom 18.12.2019)

Barocke Theatralität

… Händel with Schwung und vollem Engagement. Gleich beim ersten Choreinsatz im Krönungs-Hymnus „Zodak the priest“ stiegen Semiseria und Camerata viva mit einem monumentalen Fortissimo ein, angestachelt von Frank Schlichters energetischem Dirigat. Barocke Theatralität in klangvollem Pomp, satte Paukenschläge und markant akzentuierte Sforzato-Impulse im Chor.

… Die Camerata viva (Konzertmeisterin: Magdalene Kautter) rahmte die Chorsätze mit der zweiten „Wassermusik“-Suite in der strahlendsten Orchester-Tonart D-Dur sowie zwei Märschen aus „Judas Maccabaeus“ und „Hercules“. Prunkvoll festliche, farbvolle Barocksätze mit schmetternden Hörnern, Pauken und Trompeten, in die auch die Jubelchöre einstimmten: „To him your grateful notes“ aus „Hercules“ oder „Swell the full chorus“ aus „Solomon“, mit vollem, rundem Chor-Tutti.

Überirdisch schöner Sopran

… Die recht Dur-freudige Stückeauswahl wurde mit bestem Semiseria-Humor im Programmheft kommentiert: „Derlei D-Dur, deutlich dominierend, dient der demonstrativ detailfreudigen Darstellung dynamisch draller Dankesbezeugung“, gefolgt von weiteren sieben Zeilen in dermaßen dichterischen D-Alliterationen: „delikatest duftiges Dolcissimo, dann derweil doch doloroso“. Und diese wenigen melodiösen Moll-Momente gehörten zu den berührendsten des Programms, etwa die Arien „Will the sun forget to streak“ („Solomon“) und „If God be for us“ („Messias“) – selten hat man so überirdisch schöne Sopran-Töne gehört. Janina Staub, 1994 in Tübingen geboren, studiert derzeit in Freiburg und hat das Potential zur großen Karriere. Ein flutendes Stimmvolumen, das sie im Nu ins leiseste Pianissimo zurücknehmen kann. Eine inständige Innigkeit und beschwörende Intensität, schlicht und schlank gehalten, mit exakten Linienführungen und vibratolos weiten Bögen, überwölbt von einer jubilierenden Höhe.

Teilen: