1968 – Zwei Sternstunden der Chormusik

 

„… Frank Schlichter hat die Songs behutsam entstaubt und in Chorarrangements übersetzt, die selbst Abgedroschenes wieder hörbar machen. Der Chor folgt ihm – unterstützt von Alexander Pfeiffer am Klavier und Ralf Gottschald an den Percussions – technisch brilliant, gefühlvoll, dynamisch, voller Leichtigkeit, so dass daraus zwei Sternstunden der Chormusik werden. …“

(ele) Schwäbisches Tagblatt, 11.2.2019